WNT verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kirsten Wild schreibt mit Sieg bei Gent-Wevelgem Geschichte

01/04/2019

Kirsten Wild gewinnt zum zweiten Mal das Rennen Gent-Wevelgem und ist damit die erste Fahrerin der Geschichte die einen Sieg bei diesem Rennen wiederholen konnte. Am Donnerstag, drei Tage zuvor gewinnt Kirsten bereits bei Driedaagse De Panne und fährt dort den ersten Sieg bei einem UCI-WWT-Rennen für das Team WNT-ROTOR ein.

Das Rennen von Gent-Wevelgem startete bei Ypern und endet nach 136,9 km in Wevelgem. Kirsten Wild, Lisa Brennauer, Gabrielle Pilote, Sarah Rijkes, Claudia Koster und Lara Vieceli waren für das Team WNT-ROTOR bei dem Rennen am Start. Die Schlüsselstellen zwischen Start und Ziel waren die Anstiege am Baneberg und Kemmelberg sowie jener auf den Monteberg.

Im Zielsprint packte Kirsten Wild ihre ganze Routine aus und zeigte was in ihren Beinen steckt. Im Vergleich zu ihrem ersten Sieg im Jahr 2013r war der diesjährige Sieg kein einfacher. Eine Panne von Teamkollegin Lisa Brennauer machte die Situation für Kirsten Wild zwischenzeitlich schwierig. Doch auch Brennauer hatte an diesem Tag gute Beine und konnte sich ins Rennen zurück kämpfen und damit Kristen für den Zielsprint optimal in Position bringen. 

„Ich bin wirklich stolz darauf, Gent Wevelgem gewonnen zu haben. Es war ein harter Sprint. Der Sieg ist eine große Sache, Gent Wevelgem ist eines der größeren Rennen für Frauen. Nach einem harten Rennen und einer bereits langen Saison auf der Bahn bin ich überglücklich über diesen Erfolg. Meine Kollegin Lisa hat mich während des Rennes super unterstützt und wir haben perfekt als Team zusammen gearbeitet,“ freut sich Kirsten Wild nach dem Sieg.

Motiviert durch diesen idealen Start in die neue Saison freut sich unser Team bereits sehr auf die nächsten Rennen und möchte mit beständig guter Teamarbeit an die kürzlichen Erfolge anknüpfen. In der UCI-Frauen-World-Tour-Rangliste steigt Kirsten nach ihren beiden Siegen auf den zweiten Platz auf, nur 10 Punkte hinter Tabellenführerin Marta Bastianelli. Unser nächstes Rennen ist die sechste Runde der UCI WWT Tour of Flanders, die am Sonntag stattfindet.
 

Den letzten Kilometer des Rennens hier ansehen

News