WNT verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Werde Pro Cycling Fan

Team WNT besucht Saddleback, um die Q-Rings zu testen

15/04/2016

Die Fahrerinnen des Team WNT Cycling UK, welches bei der diesjährigen Tour of Yorkshire an den Start geht, besuchte Saddleback in der letzten Woche, um Rotor’s OCA Testprotokoll abzuschließen und somit die perfekte Einstellung ihrer Q-Rings zu finden.

Der Besuch bei Saddleback HQ wurde bei der Teampräsentation, des von Rotor unterstützten Teams, im Februar, vereinbart, wo Brand Manager und Ex-Elite Fahrer Dan Duguid dem neun Frauen starken Tour Series-Teilnehmer Team WNT von den Vorteilen der Q-Rings und des INPower Wattmesssystem erzählte.

Die Teamfahrerinnen Jo Tindley, Hannah Walker, Sam Burman, Corrine Clarke, Keira McVitty, Becca Carter und Natalie Grinczer besuchten Dan, Ross Grimmett und Tom Ballard für einen Tag und testeten alle die neue Rotor INpower Software, welche in kürzester Zeit durch einen High-Intensität Test den optimalen Montagewinkel der Kettenblätter ermittelt. Nach den Tests werteten Dan und Tom die Daten aus und Ross nahm, wo nötig, die Justierung vor.

„Ich kann mich wirklich glücklich schätzen die Unterstützung von Dan, Tom und Ross von Saddleback zu bekommen, die mir mit ihrem Wissen dabei helfen die perfekte Position für meine Rotor Q-Rings herauszufinden.“, sagt Hannah Walker. „Am Anfang war ich wirklich noch sehr zaghaft die Q-Rings zu testen, als ich hörte, dass mein Team und ich die Möglichkeit haben, in der Saison 2016/2017, damit zu trainieren und Rennen fahren zu dürfen. Wie auch immer, nachdem ich die Q-Rings nun schon einige Wochen getestet habe und auch schon Rennen damit bestreiten konnte muss ich sagen, dass sie sich wirklich fantastisch anfühlen! Ehrlich gesagt dachte ich, dass es meine Fahrweise und mein Gefühl für das Rad drastisch beeinflussen würde, aber die Q-Rings helfen mir einen runderen Tritt zu finden und meine Muskelkraft optimal zu nutzen. Ich empfehle es wirklich jedem, egal ob ambitionierter Hobbyfahrer oder Profi!“

„Zu wissen, dass du die richtige Position der Q-Rings gefunden hast gibt dir noch mehr Vertrauen in das System und nimmt dir die letzten Sorgen, die die meisten Leute haben, wenn sie von einem Standardkettenblatt auf Q-Rings wechseln.“, sagt Dan. „Es war eine super Erfahrung das Team WNT testen zu dürfen und wir freuen uns schon jetzt darauf das Team in dieser Saison mit den Rotor Q-Rings ausgestattet bei der Tour Series und der Tour de Yorkshire am Start zu sehen.“

Mehr dazu hier:
http://www.saddleback.co.uk/news/team-wnt-visits-saddleback-for-q-ring-testing

 

 

News